Unsere Unternehmensphilosophie ist eindeutig:

„Mit einer hohen Produktqualität den gewachsenen Ansprüchen unserer Kunden jederzeit gerecht werden. Der einzige Weg zu diesem Ziel führt über Qualitätsprodukte und die Qualitätserhaltung der technischen Anlagen auch durch regelmäßige fachmännische Wartung.“

balken

VHEAT GmbH & Co.KG

service@v-heat.de

+49 8194-90088-0

Aktuelle Neuigkeiten von VHEAT

Produkte | Feinfiltersystem

Vmat FT Feinfilter-Volumenumwälzsystem

Vmat FT Feinfilter-Volumenumwälzsystem

 

Schließlich soll der Schmutz aus dem Wasser!

Das Vmat Feinfiltersystem filtert zuverlässig Feststoffe aus Heizungswasser. Die verwendeten Filterelemte haben unterschiedliche Filtereigenschaften. Während Schlammabscheider immer nur einen zumeist schlechten Kompromiss zwischen Druckverlust und Abscheideleistung darstellen, kann der Vmat FT sich voll auf das Filtrieren konzentrieren-

             ohne Druckverlust im Heizzystem.

Das Problem steckt im Heizkreislaufwasser:

Bei der Befüllung gelangt unweigerlich auch Sauerstoff ins System. Korrosion setzt ein - Rostschlamm ist die Folge.

Diese Verschlammung führen zu weitreichenden Störungen:

  • verkrustete Energieerzeuger und Wärmetauscher
  • reduzierte Leistung
  • höherer Verschleiss bei Pumpen und Ventilen
  • höhere Umweltbelastung duch höhere Energiezufuhr bei sinkender Leistung
  • Abblagerung im Rohrleitungsnetz-dadurch Engpässe

Nur 1mm Schmutzschicht auf der Erzeugerfläche bedeutet mind. 3 % schlechterer Wärmeübergang.

Ohne großen Aufwand kann die Vmat FT nachgerüstet werden. Sie arbeitet im Bypass und wird im Rücklauf des Heizungssystems angeschlossen. Somit ist ein unterbrechungsfreie Funktion gewährleistet z.B. bei Filterwechsel.


Die empfohlene Anfangsfiltereinheit sind 15µm, bedeutet im neuen unverschmutzen Zustand hat das größte Teilchen welches das Filterelement passiert, einen max. Duchmesser von 15µm.

Je nach Verschmutzungsgrad baut sich eine Schmutzschicht auf, dies bewirkt ein Verfeinern der Filterung, sodass Schmutz mit Korngrößen unter 1µm herausgefiltert wird. Ist das Filterelement zugesetzt (max Differenzdruck von 1,5 bar) schaltet die Einheit ab. Der Filter wird nun gereinigt oder getauscht.